Berufskraftfahrer-Weiterbildung nach § 5 BKrFQG und § 4 BKrFQV

Wer muss sich weiterbilden?

  • Alle Lkw-Fahrer im gewerblichen Güterverkehr > 3,5 t  z.G. (z.B. auch Werksverkehr)
  • Alle Busfahrer im gewerblichen Personenverkehr > 8 Fahrgastplätze


Wie bildet man sich weiter?

  • Innerhalb von 5 Jahren muss man 35 h Weiterbildung nachweisen
  • Den Zeitplan legt jeder selbst fest, z.B. als Intensivkurs in einer Woche, oder verteilt man die 35 h auf einen Monat, ein Jahr oder vielleicht auch auf 5 Jahre (1 Modul pro Jahr)
  • Es erfolgt keine Prüfung


Wie setzt sich die Weiterbildung zusammen?

  • Die 3 Themen der Weiterbildung werden auf verschiedene Module á 7 h verteilt,                                                            
    • 4 Basismodule, die von Lkw- und Busfahrern besucht werden müssen
    • 2 spezifische Module jeweils 1 Modul für den Güterverkehr (GV) und den Personenverkehr (PV)


Wie viele Module muss man besuchen?

  • Lkw Fahrer: insgesamt 5 Module; 4 Basis- und 1 spezifisches Modul (GV)
  • Bus Fahrer: insgesamt 5 Module; 4 Basis- und 1 spezifisches Modul (PV)
  • Wenn man Beides besitzt: insgesamt 6 Module; 4 Basis und jeweils 1 spezifisches Lkw-Modul (GV) und 1 spezifisches Bus-Modul (PV) 


Wie wird die Weiterbildung nachgewiesen?

  • Durch einen Eintrag im Führerschein hinter der entsprechenden Führerscheinklasse z.B. "95.10.09.2014"
  • "95" steht für eine gültige Qualifikation oder Weiterbildung zum Berufskraftfahrer
  • "10.09.2014" steht für das Datum, wann die nächste Weiterbildung nachgewiesen werden muss


Berufsausbildung mit IHK-Abschluß.

 

Die Ausbildung für die beschleunigte Grundqualifizierung nach dem BKrfQG mit der IHK Prüfung, für Bus- und Lkw Fahrer , ist bei uns als laufender Einstieg möglich.

 

Die Zweijährige Berufskraftfahrer "BERUFSKRAFTFAHRER GÜTERKVERKEHR" LKW

und "BERUFSKRAFTFAHRER PERSONENVERKEHR" BUS

wir beginnen am 15.08.2019.

 

FACHKRAFT FÜR LAGERLOGISTIK

FACHLAGERIST / IN.

DER EINSTIEG IST BIS ZUM SOMMER MÖGLICH.