Flurförderzeugführer - Gabelstapler -

Allgemeiner Hinweis

Stapler spielen für den innerbetrieblichen Transport in Unternehmen eine entscheidende Rolle. Ohne eine qualifizierte Ausbildung würden Sie andere und sich selbst in Gefahr bringen. Im Ernstfall würden Sie ohne Versicherungsschutz dastehen. 15.000 Arbeitsunfälle jährlich belegen, dass die Kenntnisse der Staplerfahrer den hohen Anforderungen nicht ausreichend gerecht werden. In dieser Ausbildung erwerben Sie Kenntnisse und Fertigkeiten zum sicheren Führen von Flurförderzeugen nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz BGG 925. Nach diesem Grundsatz der Berufsgenossenschaften benötigt jeder, der gelegentlich oder regelmäßig mit einem Gabelstapler arbeitet, eine entsprechende Ausbildung. Oberstes Ziel unserer Ausbildung ist es, Ihnen und Ihrem Unternehmen ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit zu bieten und Kosten durch Beschädigungen und Arbeitsunfälle zu minimieren.


Voraussetzungen:

Körperlich als auch geistig sollte der Bediener von Flurfördergeräten in der Lage sein, die Arbeitsmaschinen verantwortungsvoll und auch sicher führen zu können. Gemäß des berufsgenossenschaftlichen Grundsatz muss der Maschinenführer mindestens 18 Jahre alt sein


Ausbildungsinhalte Gabelstaplerführerschein gemäß BGG 925
20 Stunden an 2,5 Tagen

Theoretische Ausbildung:

    •    Rechtliche Grundlagen
    •    Unfallgeschehen
    •    Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
    •    Antriebsarten
    •    Standsicherheit
    •    Betrieb allgemein
    •    Regelmäßige Prüfung
    •    Umgang mit Last
    •    Sondereinsätze
    •    Verkehrsregeln/ Verkehrswege
    •    Abschlussprüfung


Praktische Ausbildung:

    •    Einweisung am Flurförderzeug
    •    Taugliche Einsatzprüfung
    •    Lastschwerpunktdiagramm
    •    Hinweise auf Gefahrenstellen am Flurförderzeug
    •    Gewöhnung an das Flurförderzeug
    •    Verlassen des Flurförderzeugs
    •    Fahr- und Stapelübungen
    •    Abschlussprüfung

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie den Fahrausweis für Flurförderzeuge der Sie zum Führen u.a. von Gabelstaplern berechtigt.

Die jährliche Unterweisung

Dauer:

ca. 4 Unterrichtsstunden


Hintergrund:

Die Berufsgenossenschaft verpflichtet alle Unternehmen, ihre Mitarbeiter über die bei ihrer Arbeit auftretenden Gefahren sowie über die Möglichkeiten des Arbeitsschutzes mindestens einmal jährlich zu unterweisen. Das gilt auch für den Bereich der Flurförderzeuge (Gabelstaplerfahrer). BGV A1 §4

Vorteile:

- Gelerntes Fahren trägt zum sicheren Betriebsablauf bei?
- Unfälle vermeiden heißt sie vorzeitig erkennen
- Auffrischung des Grundwissen rundum Flurförderzeuge / Gabelstapler

Inhalte:

- speziell auf die Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Betrieb angepasst
- Behandlung von Schutzvorrichtungen
- Mitfahren von Personen?
- sicheres Lastverhalten?
- persönliche Sicherheit des Gabelstaplerfahrers

Abschluss:

Nachweis für die erfolgreich durchgeführte Unterweisung nach BGV A1


Berufsausbildung mit IHK-Abschluß.

 

Die Ausbildung für die beschleunigte Grundqualifizierung nach dem BKrfQG mit der IHK Prüfung, für Bus- und Lkw Fahrer , ist bei uns als laufender Einstieg möglich.

 

Die Zweijährige Berufskraftfahrer "BERUFSKRAFTFAHRER GÜTERKVERKEHR" LKW

und "BERUFSKRAFTFAHRER PERSONENVERKEHR" BUS

wir beginnen am 15.08.2019.

 

FACHKRAFT FÜR LAGERLOGISTIK

FACHLAGERIST / IN.

DER EINSTIEG IST BIS ZUM SOMMER MÖGLICH.